Corona Virus Update

Brief vom 03. April 2020:

Liebe Kinder, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

kurz vor den Osterferien möchte ich mich noch einmal, auch im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen, melden.

Zunächst bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Kindern für die tolle Arbeit, die sie in den vergangenen drei Wochen geleistet haben. Auch Ihnen, liebe Eltern, gilt unser herzlicher Dank. Wir wissen, dass es für Sie gerade auch ein schwierige Zeit ist, welche Sie vor große Herausforderungen stellt. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

Weiterer Dank gilt natürlich meinen Kolleginnen und Kollegen, die sich schnell in die neuen Arbeitsformen eingearbeitet haben und trotz mancher technischer Widerstände nicht aufgegeben haben. Auch für uns ist diese Situation neu und stellt uns vor neue Herausforderungen. Alle Kolleginnen und Kollegen kommunizieren nun mit den Kindern per WhatsApp, per googleClassroom oder per e-Mail bzw. arbeiten die Kinder fleißig an ihren Arbeitsheften und Kopien.

Ich kann euch und Ihnen versichern, dass wir alle viel lieber in der Schule mit euch wären und wir hoffen, dass dies bald wieder möglich sein wird.

Da wir davon ausgehen müssen, dass die Schule auch nach den Osterferien weiter geschlossen bleibt, werden wir im Lehrerkollegium an weiteren Kommunikationsmöglichkeiten und an der Ausweitung bereits bestehender digitaler Lehr-/Lerntools arbeiten.

Nach wie vor gilt, dass jede/r Fachkollegin und Fachkollege für ihr/sein Unterrichtsfach die Verantwortung trägt und den bestehenden Lehrplan einhält. Die Lehrkraft entscheidet aus pädagogischem Ermessen, welche Kommunikationswege für die Schülerinnen und Schüler geeignet sind.

Da unsere Lernstrategien und -methoden sehr individualisiert sind, ist ein homogenes Lernen, vor allem im Grundschulbereich nur schwer möglich. Die Kinder arbeiten nach ihrem eigenen Lerntempo und Lernfortschritt. Wenn ein/e Schüler/in noch an den Grundlagen des Lesens und Schreibens arbeitet, ist ein digitalisiertes Lernen nicht die passende Herangehensweise. Für eine/n andere/n Schüler/in der gleichen Klassenstufe kann dies aber durchaus sinnvoll sein.

Vertrauen Sie unseren Lehrerinnen und Lehrern, denn diese kennen die richtigen Wege und sind die Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet.

Klassenarbeiten und Tests werden in dieser Zeit nicht geschrieben. Die Lehrerinnen und Lehrer können Ersatzleistungen anfordern. Nähere Informationen erhalten Sie von den jeweiligen Lehrern.

Wie bereits angekündigt, finden die Lernentwicklungsgespräche nach den Osterferien statt. Je nach Lage werden diese online oder in der Schule geführt.

Zusammengefasst heißt dies:

  • nach den Osterferien werden Aufgaben für die noch fehlenden Fächer erstellt,
  • die Kommunikationswege werden beibehalten und weiter professionalisiert,
  • Sonderbedarfe einzelner Kinder sprechen Sie bitte weiterhin mit den Klassenlehrer/innen oder mit den Fachlehrer/innen ab.

In den Osterferien wird es keine Aufgaben geben. Selbstverständlich können die Kinder an den bereits erteilten Aufgaben arbeiten oder in dem Time for talents- Kurs auf google Classroom und den Lernapps üben.

Wenn wir wissen, wie die Regierung Ghanas mit den Schulschließungen weiter verfährt, werden wir Sie informieren.

Jetzt wünsche ich allen erholsame Ferien. Bleibt und bleiben Sie vor allem gesund.

Herzliche Grüße

Der Schulleiter

 

Brief vom 22. März 2020

Liebe Eltern,

wie versprochen wende ich mich mit ein paar Hinweisen zum weiteren Lernen Ihrer Kinder in dieser schwierigen Zeit an Sie. Wir haben uns im Kollegium gemeinsam beraten wie wir weiter vorgehen wollen, auch unter der Prämisse, dass die schulfreie Zeit länger dauert (Voraussichtlicher Schulstart am Montag, 20.4.2020). Diesen Montag und Dienstag erhalten alle LehrerInnen eine Fortbildung zum Google Classroom-Management.

Hier das Vorgehen für die nächsten zwei Wochen:

Kindergarten:

Die Erzieherinnen werden über die bestehenden Whats App Gruppen Materialien, Ideen und Videobotschaften versenden. Jede Erzieherin ist telefonisch erreichbar. Sprechzeiten nach Vereinbarung.

Grundschule:

Für die Grundschüler wird zusätzliches Material in der Schule zum Abholen bereit gelegt. Die Klassenlehrerinnen werden über eine WhatsApp-Gruppe und Email  mit den Eltern und SuS kommunizieren.

Sprechzeiten können mit der Klassenlehrerin vereinbart werden.

Ab Klasse 3 wird  zusätzlich Google Classroom bei Bedarf verwendet.

In der Grundschule ist sehr wichtig, dass die Schüler auf ihre gewohnten Arbeitsmittel zurückgreifen können. Diese sind sinnvoll und fortführend aufgebaut.

Die Kommunikation erfolgt über die Klassenlehrerin. Die Fachlehrer senden Hinweise, Arbeitsmaterialien usw. zur Weiterleitung an die Klassenlehrerin.

Klasse 5-9

Ab Klasse 5 wird die Kommunikation überwiegend über Google Classroom erfolgen.

Auch die FachlehrerInnen stellen Arbeitsmaterialien für ihr Fach auf die Plattform.

Die Klassenlehrer können zusätzlich über Whats App Gruppen und Email mit den Eltern und SuS kommunizieren.

Sprechzeiten können vereinbart werden.

In der Zeit der Osterferien werden keine Aufgaben an die Schüler gestellt.

Nach heutiger Besprechung werden wir mit den Lernentwicklungsgesprächen bzw. Elterngesprächen in der Woche nach den Osterferien ( online oder persönlich) starten.

Alle unsere KollegInnen werden den verschiedenen Möglichkeiten der Kommunikation offen gegenüberstehen.

Zögern Sie nicht bei weiterem Bedarf beim jeweiligen Klassen- oder Fachlehrer nachzufragen.

Wir sind überzeugt, dass wir mit Ihnen gemeinsam diese Aufgabe in der unsicheren Zeit meistern werden und wünschen allen gutes Gelingen.

 

Bleiben Sie gesund!

Der Schulleiter

 

 

Brief vom 18. März 2020

 

Liebe GSIS Schulgemeinschaft,

aufgrund der ghanaischen Regierungsaufforderung Schulen in Ghana bis auf weiteres zu schließen und der zeitgleichen Schließung der Schulen und Kindergärten in Deutschland bis Mitte April 2020, sehen wir uns in Absprache mit der ZfA dazu veranlasst die Schulschließung der GSIS entsprechend bis auf den 19. April 2020 zu verlängern.

Erster Schultag ist dann Montag, der 20 April 2020.

Wir möchten alle Familien, die in den kommenden Wochen reisen werden, auf die entsprechenden Vorschriften einer  14 taegigen Quarantäne nach Rückkehr aus Risikogebieten hinweisen.

Ich denke die letzten Tage haben gezeigt, dass heute noch nicht abzusehen ist, was morgen sein wird.

Wir werden Euch über alle weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten und Euch rechtzeitig darüber informieren, wie es nach den Osterferien weitergehen wird.

 

Wir bitten um Euer Verständnis.

Bleibt alle gesund. Wir freuen uns schon darauf, Euch alle bald wiederzusehen.

Der Schulvorstand

 

 

Brief vom 13. März 2020

Sehr geehrte GSIS Schulgemeinschaft,

 

nachdem Freitag doch alles sehr schnell ging, und sicherlich für viele von Ihnen die Nachricht der vorübergehenden Schulschließung überraschend war, möchten wir nun noch einmal auf einige Dinge eingehen, um hoffentlich für mehr Klarheit zu sorgen.

 Zunächst möchten wir Ihnen sagen, dass die Schulschließung in keinem Zusammenhang mit bereits infizierten Personen oder Kontaktpersonen innerhalb der GSIS Schulgemeinschaft steht.

 Unsere Entscheidung wurde, wie bereits erwähnt, als reine Vorsichtsmaßnahme durchgeführt, und ist in Absprache und auf Empfehlung der Deutschen Botschaft durchgeführt worden. Dabei sind wir von der Geschwindigkeit der Schließung ebenso überrascht worden, wie Sie. Die Umstände hier vor Ort machten jedoch ein schnelles und entschlossenes Handeln erforderlich. Was in Deutschland zu tagelangen Diskussionen und Abwägungen geführt hat, musste in Ghana zügiger umgesetzt werden, um eine rasche Ausbreitung einzudämmen. Da beide bestätigten Fälle aus Expatkreisen kommen, lag damit die Schließung der internationalen Einrichtungen vor Ort nahe. Wie Sie sicherlich wissen, sind mittlerweile viele der großen internationalen Schulen in Accra geschlossen worden.

 Viele News, die seit gestern auf den sozialen Medien in diesem Zusammenhang kursieren, sind falsch und entbehren jeder Grundlage. Insbesondere die Nachricht einer uns unbekannten Userin, die Fake-News über Eltern der GSIS, die angeblich auf einer Party des Norwegischen Botschafters gewesen seien, verbreitet hat, sind falsch.

Die Userin gibt sich als Angestellte der Schule aus, sie ist aber an unserer Schule nicht bekannt.

Wir wissen, dass diese oder ähnliche Falschmeldungen Sie, und auch andere sehr beunruhigen und verärgern.

 Wir würden Sie bitten, uns dabei zu helfen, solche Falschmeldungen zu stoppen und sie richtig zu stellen. Lassen Sie uns bitte gerade in dieser schwierigen Zeit besonnen handeln und uns in solchen Stresssituationen einander vertrauen.

Wir, das Board und die Schulleitung, werden alles tun, um auch diese schwierige Situation unbeschadet zu meistern. Dabei brauchen wir Ihre Unterstützung. Wenn Sie solche Nachrichten lesen und sich über deren Inhalt wundern, fragen Sie gerne bei uns nach, bevor Sie solche Nachrichten teilen. Haben Sie vielen Dank dafür.

 Mittlerweile müssten alle Schülerinnen und Schüler Aufgaben durch die Lehrerinnen und Lehrer erhalten haben.

Sollten Sie Fragen zu einzelnen Aufgaben haben oder weitere Materialien benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns anzuschreiben.

Wir verweisen auch noch einmal auf gute Lern- Apps, die je nach Altersstufe genutzt werden können. In den nächsten Tagen werden wir Ihnen eine Liste diesbezüglich zukommen lassen.

 Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und Ihnen zeitnah alle weiteren Informationen zukommen lassen.

 

Bleiben Sie gesund!!

Mit freundlichen Grüßen

Board und Schulleitung


Corona Virus Update_DE