German Swiss International School - Accra

The Bilingual Advantage

Aufgrund der heterogenen Schülerschaft und der kleinen Klassengrößen bietet sich das Konzept des jahrgangsübergreifenden Unterrichtes im besonderen Maße für die GSIS an.

Beim jahrgangsübergreifenden Lernen werden soziale Kompetenzen im Miteinander gestärkt, indem die Kinder sich gegenseitig helfen. So werden zum Beispiel Lernpatenschaften zwischen Zweit- und Erstklässlern bzw. zwischen Dritt- und Viertklässlern gebildet.

Heterogenität wird an unserer Schule als Chance genutzt; so sehen wir die bestehenden Unterschiede in der Lernentwicklung der Kinder nicht als Defizite an, sondern betrachten jedes Kind in seiner Individualität als Mensch mit seinen Stärken und Schwächen. Lernen wird durch die unterschiedlichen Kenntnisse und Entwicklungsstände der Kinder bereichert.

Im jahrgansübergreifenden Unterricht wachsen die Kinder in eine bestehende Klassengemeinschaft hinein und können sich an älteren Schülern orientieren. So übernehmen beispielsweise die Erstklässler bestehende Rituale und vereinbarte Regeln und leben sich schneller in den Schulalltag ein. Durch den Wechsel von einem Jahrgang zum nächsten erleben die Kinder in ihrer Schulzeit den Perspektivwechsel vom Hilfesuchenden zum Helfer. Jahrgangsübergreifende Lerngruppen entsprechen der natürlichen sozialen Umgebung (z. B. in der Familie, im Kindergarten und allen anderen Bereichen des Lebens).

Zudem steht in jahrgangsgemischten Gruppen die individuelle Entwicklung der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund. Jedes Kind kann entsprechend seiner Entwicklung erfolgreich lernen, kann anderen Hilfen geben oder von anderen Hilfe annehmen.

Die Schülerinnen und Schüler werden in bilingualen und jahrgangsgemischten Gruppen  Kl. 1/ 2, Kl 3/ 4, Klasse 5/ 6 und Klasse 7-9 unterrichtet.

Alle Schülerinnen und Schüler arbeiten in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch mit einem Wochenarbeitsplan.