** Sommerferien vom 01.07.2019 bis 16.08.2019. Wir sind ab Montag, 19.08.2019 wieder für Sie da **

GSIS > Kindergarten

Der Bilinguale Kleinkindbereich
GSIS Accra

Der „Thüringer Bildungsplan für Kinder bis 10 Jahre“ ist die Grundlage unserer Arbeit in unserem bilingualen Kindergarten. Mit ausgewählten pädagogischen Angeboten decken wir alle Erziehungs- und Bildungsbereiche ab. Wir achten dabei auf eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung und fördern und fordern die Kinder in den folgenden Bereichen:

• Sprachliche Bildung
• Motorische und gesundheitliche Bildung
• Naturwissenschaftliche und technische Bildung
• Mathematische Bildung
• Musikalische Bildung
• Künstlerisch gestaltende Bildung
• Soziokulturelle und moralische Bildung.

Unser Kindergarten besteht aus drei altersgemischten Gruppen. Die Kinder sind im Alter von 3 bis 6 Jahre bzw. bis sie in die erste Klasse eingeschult werden. Jede Gruppe hat einen Namen, so können sich die Kinder ihrer Gruppe zuordnen und zugehörig fühlen.

Es gibt die Blaue, Grüne und Lila Gruppe. Die Kinderkrippe, welche Kinder ab einem Jahr aufnimmt, ist die Gelbe Gruppe.

Der Kleinkindbereich hat einen festen Tagesablauf. Dies stärkt die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein und gibt ihnen Struktur und Halt.

Die Kinder können ab 7.30 Uhr in den Kindergarten gebracht werden.

Ab 8:00 Uhr startet der Kindergartenunterricht mit einer Freispielphase. Die Kinder entscheiden, wo sie gerne spielen möchten. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder in ihrem Tun. Nach der Freispielphase gibt es pädagogische Angebote die sich an dem „Thüringer Bildungsplan“ orientieren und auf einem Thema aufgebaut werden, welches sich ca. alle vier bis sechs Wochen verändert und von den Erzieherinnen gewählt und festgelegt wird. Manchmal werden die Kinder in die Themenwahl miteinbezogen und können über ein Thema abstimmen.

Die Erzieher bereiten diese Zeit am Tag pflichtbewusst und professionell vor, um den Kindern gerecht zu werden und sie in ihrer Ganzheitlichkeit zu fördern.

Es wird gestaltet, gesungen/musiziert, Bilderbücher betrachtet, experimentiert, bewegt, geredet, gelacht und vieles mehr um jedes Kind als unabhäniges Individuum zu formen.

Weiterhin gibt es den Morgenkreis. Hier werden durch wiederkehrende Rituale alle Kinder und Erzieher begrüßt und wertgeschätzt. Diese Kreisphase schafft ebenso Raum für weitere pädagogische Angebote im Alltag.

Dreimal die Woche öffnen wir die Türen während des Freispiels.

Hier nimmt ebenfalls die Kinderkrippe teil und öffnet ihren Gruppenraum für alle. Die Kinder entscheiden wo sie gerne verweilen und spielen möchten.

Das gesunde Frühstück, welches die Kinder von zu Hause mitbringen, hat einen wichtigen Stellenwert im Tagesablauf. Hier setzen sich alle Kinder an den Tisch und essen gemeinsam als Gruppe. Dies stärkt das Gruppengefühl und die Zusammengehörigkeit. Es fördert die Möglichkeit sich gegenseitig verbal auszutauschen, zu lachen, zu teilen und Rücksicht aufeinander zu nehmen. Fester Bestandteil davon ist auch das Aufräumen und Teller spülen.

Ab 11 Uhr gehen alle Gruppen auf den Spielplatz. Das Außengelände ermöglicht zu klettern, rutschen, schaukeln, matschen, bauen, im Sand zu spielen, rennen, Fahrzeuge zu fahren und die Natur zu erleben. Dies ist wichtig für die ganzheitliche motorische Entwicklung des Kindes.

Um 11:45 Uhr räumen wir gemeinsam auf und gehen Hände Waschen. Die Kinder nehmen um 12 Uhr das Mittagessen gemeinsam in der Mensa ein. Das Essen wird von dem Restaurant Swiss Club serviert, welches direkt neben der Schule angesiedelt ist.

Nach dem Mittagessen gehen die Kinder in ihre Gruppe um Zähne zu putzen und eine Ruhepause einzulegen. Ab 13 Uhr fängt die Nachmittagsbetreuung an. Kinder die am Nachmittag nicht in der Einrichtung sind, werden von 12:45 bis 13:00 Uhr auf dem Spielplatz abgeholt.
Jedes Kind hat in seinem letzten Kindergartenjahr täglich eine Stunde Vorschule.

Da die Anforderungen im englischen und deutschen Zweig unterschiedlich sind, teilen sich die Vorschüler in zwei Gruppe auf, um auf die jeweilige erste Klasse vorbereitet zu werden.
Die deutsche Vorschule legt den Schwerpunkt auf Selbstständigkeit, Stifthaltung, Schneiden, Laute erkennen, sowie das Erkennen und Benennen von Zahlen und Mengen. In der englischen Vorschule wird zusätzlich schon das Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt.

    Besondere Tage im Kindergarten:

    Süßigkeiten Tag: einmal im Monat dürfen die Kinder, zusätzlich zum gesunden Frühstück, etwas Süßes mitbringen, wie z.B. einige Kekse, ein Stückchen Schokolade, ein Gummibärchen, ein Bonbon etc..

    Frühstücksbuffet: Einmal im Monat genießen wir ein gemeinsames Frühstück. Dazu bringt jedes Kind Früchte und/oder Gemüse mit, und wir werden alles zu einem Buffet anrichten, wo die Kinder sich bedienen können.

    Spielzeugtag: Einmal im Monat bringen die Kinder ein Spielzeug von zu Hause mit.

    Wassertag/Sport: Der Wassertag wechselt sich mit dem Sporttag ab und findet in der Regel alle zwei Wochen statt.

    Stundenplan Kindergarten:

    Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    7.30–8.00 Bringzeit Bringzeit Bringzeit Bringzeit Bringzeit
    8.00–9.30 Morgenkreis, Angebote, Frühstück Morgenkreis, Angebote, Frühstück Morgenkreis, Angebote, Frühstück Morgenkreis, Angebote, Frühstück Morgenkreis, Angebote, Frühstück
    9.30–11.00 Freispiel Freispiel Freispiel Freispiel Freispiel
    11.00–11.45 Gartenzeit Gartenzeit Gartenzeit Gartenzeit Gartenzeit
    11.50–12.00 Händewaschen Händewaschen Händewaschen Händewaschen Händewaschen
    12.00–12.45 Mittagessen, Zähneputzen Mittagessen, Zähneputzen Mittagessen, Zähneputzen Mittagessen, Zähneputzen Mittagessen, Zähneputzen
    12.45 Abholzeit Abholzeit Abholzeit Abholzeit Abholzeit
    13.00–16.00 Hort Hort Hort Hort Hort
    (bis 15.00 Uhr)

    Unsere Öffnungszeiten:
    Montag bis Donnerstag:
    7.30 – 12.45 Uhr
    Und Nachmittagsbetreuung von:
    13.00 – 16.00 Uhr
    Freitags:
    7.30 – 12.45 Uhr
    Und Nachmittagsbetreuung von:
    13.00 – 15.00 Uhr