** Wir wünschen allen frohe Ostern **

GSIS > Nursery

Unsere Kinderkrippe
„Gelbe Gruppe“ 

Die Kinderkrippe der GSIS – Accra bietet bis 12 Plätze für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren an. Wenn die Kinder 3 Jare alt sind, bzw. wenn bestimmte Entwicklungsschritte erreicht sind (z.B. tagsüber trocken), können sie in den Kindergarten wechseln. Das bilinguale Konzept zieht sich durch den gesamten Alltag und wird durch gezielte pädagogische Angebote unterstützt.

Ausreichend Bewegungsmöglichkeiten und der Raum für Kreatives, wie Malen, Basteln, Rollenspiele etc. wird gegeben. Dadurch werden fein- und grobmotorische Fähigkeiten gefördert und die Kinder lernen über die so wichtigen Selbstwirksamkeitsprozesse ihre Fähigkeiten kennen. Durch den musikalischen Morgernkreis werden zudem gesonderte Themen spielerisch abgehandelt, so dass auch die Kleinsten bereits ein Gefühl für Konzentration, Kognition und Gemeinsamkeit bekommen. Durch die wechselnden Aktivitäten bei gleichbleibendem Tagesrhythmus haben die Kinder die Chance in einem geschützen Rahmen die für sie passenden Entwicklungsschritte zu durchlaufen. Es wird darauf geachtet, alle Entwicklungs- und Förderbereiche abzudecken und der Bilingualität gerecht zu werden.

Während der Freispielzeit werden spielerisch die kindliche Neugier und das Interesse an Neuem gefördert und gefordert. Zudem haben die Kinder die Möglichkeit ihren individuellen Interessen und Bedürfnissen nachzugehen

Das Hauptziel in der Krippe ist dabei, eine Atmosphäre der Geborgenheit für die Allerkleinsten zu schaffen, in der sie sich wohlfühlen und entfalten können. Es liegt uns sehr am Herzen eine vertrauensvolle Beziehung zu den Kindern aufzubauen. Hierfür ist von großer Bedeutung den Kindern einen guten Einstieg durch eine langsame Eingewöhnung zu bieten. Das Kind lernt dadurch das Personal, die Kinder und auch die Tagesstruktur kennen.

Die Eingewöhnung in der Kinderkrippe
Das Ziel der Eingewöhung ist, dass Ihr Kind zu seiner neuen Erzieherin eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen kann. Sie unterstützen Ihr Kind in dieser Eingewöhnungsphase, indem Sie ihm das Gefühl der Sicherheit vermitteln. Aufgrund dieser Sicherheit kann sich ihr Kind dem neuem Ort und der neuen Person neugierig zuwenden.

Wir orientieren uns an dem Berliner Eingewöhnungsmodell nach Infans.

1. Die Grundphase
Diese Phase dauert drei Tage. Der Besuch der Krippe sollte am ersten Tag nicht länger als eine Stunde dauern und nur langsam ausgedehnt werden. Am zweiten und dritten Tag kann das Kind auch bereits in der Krippe gewickelt werden und mit essen. In den ersten drei Tagen bleiben Sie mit ihrem Kind im Gruppenraum, es soll eine erste Vertrautheit mit dem neuen Ort, den anderen Kindern und seiner zukünftigen Erzieherin gewinnen.

Ihre Aufgabe ist es, der “sichere Hafen” für Ihr Kind zu sein. Das bedeutet, dass Sie sich gegenüber Ihrem Kind zwar passiv, aber aufmerksam verhalten. Drängen Sie Ihr Kind nicht, mit etwas zu spielen oder zu anderen Kindern oder der Erzieherin Kontakt aufzunehmen. Wenn Ihr Kind dazu bereit ist, wird es das von alleine tun.

Am vierten Tag findet für Sie und Ihr Kind das erste Mal eine kurze Trennung statt. So wie vorher besprochen, verabschieden Sie sich von Ihrem Kind und gehen einen Moment vor die Tür. Je nachdem, wie Ihr Kind reagiert, dauert die Trennungsphase zwischen 2 und 30 Minuten.

2. Die Stabilisierungsphase
Wenn ihr Kind die Trennung akzeptiert, werden Sie sich von nun an täglich von ihrem Kind verabschieden und den Zeitraum der Abwesenheit immer länger ausdehnen.

Wichtig ist, dass Sie sich von ihrem Kind verabschieden und evtl. auch ein gemeinsames Abschiedsritual finden.

Nun ist es auch so langsam an der Zeit, dass Sie sich immer mehr zuruecknehmen und dem Krippenpersonal die Möglichkeit geben, als erstes auf die Signale ihres Kindes zu reagieren. So können sie gemeinsam daraufhin arbeiten, dass Ihr Kind eine vertrauensvolle Beziehung zu seiner Erzieherin aufbaut.

3. Die Schlussphase
Die Eingewöhung ist dann abgeschlossen, wenn ihr Kind das Krippenpersonal als sichere Basis akzeptiert hat und sich bei Kummer auch nachhaltig trösten lässt. In den folgenden zwei Wochen ist es jedoch wichtig, dass Sie telefonisch gut erreichbar sind und Ihr Kind bei Bedarf abholen können.

Unsere Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
7.30 – 12.45 Uhr
Und Nachmittagsbetreuung von:
13.00 – 16.00 Uhr
Freitags:
7.30 – 12.45 Uhr
Und Nachmittagsbetreuung von:
13.00 – 15.00 Uhr

    Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
    8 – 8.45
    Freispiel/Aktivität
    8 – 8.45
    Freispiel/Aktivität
    8 – 8.45
    Freispiel/Aktivität
    8 – 8.45
    Freispiel/Aktivität
    8 – 8.45
    Freispiel/Aktivität
    8.45
    Aufräumen
    Hände Waschen
    Frühstück
    8.45
    Aufräumen
    Hände Waschen
    Frühstück
    8.45
    Aufräumen
    Hände Waschen
    Frühstück
    8.45
    Aufräumen
    Hände Waschen
    Frühstück
    8.45
    Aufräumen
    Hände Waschen
    Frühstück
    9–9.45
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    9–9.45
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    9–9.45
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    9–9.45
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    9–9.45
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    9.45
    Morgenkreis
    Begrüssung, Zählen,
    Fingerspiele,
    Reime, Singen, Themenbezogene Aktivitäten, …
    9.45
    Morgenkreis
    Begrüssung, Zählen,
    Fingerspiele,
    Reime, Singen, Themenbezogene Aktivitäten, …
    9.45
    Morgenkreis
    Begrüssung, Zählen,
    Fingerspiele,
    Reime, Singen, Themenbezogene Aktivitäten, …
    9.45
    Morgenkreis
    Begrüssung, Zählen,
    Fingerspiele,
    Reime, Singen, Themenbezogene Aktivitäten, …
    9.45
    Morgenkreis
    Begrüssung, Zählen,
    Fingerspiele,
    Reime, Singen, Themenbezogene Aktivitäten, …
    10.15
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    10.15
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    10.15
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    10.15
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    10.15
    Geführte Aktivität
    Kneten, Malen,
    Basteln,
    Vorlesen, …
    10.45
    Snack
    Gartenzeit
    10.45
    Snack
    Gartenzeit
    10.45
    Snack
    Gartenzeit
    10.45
    Snack
    Gartenzeit
    10.45
    Snack
    Gartenzeit
    11.45
    Aufräumen
    Füsse/Hände, Waschen, Mittagessen
    11.45
    Aufräumen
    Füsse/Hände, Waschen, Mittagessen
    11.45
    Aufräumen
    Füsse/Hände, Waschen, Mittagessen
    11.45
    Aufräumen
    Füsse/Hände, Waschen, Mittagessen
    11.45
    Aufräumen
    Füsse/Hände, Waschen, Mittagessen
    12.15
    Zähne putzen
    Wickeln, Schlusskreis
    12.15
    Zähne putzen
    Wickeln, Schlusskreis
    12.15
    Zähne putzen
    Wickeln, Schlusskreis
    12.15
    Zähne putzen
    Wickeln, Schlusskreis
    12.15
    Zähne putzen
    Wickeln, Schlusskreis
    12.30
    Schlafen oder Abholzeit
    12.30
    Schlafen oder Abholzeit
    12.30
    Schlafen oder Abholzeit
    12.30
    Schlafen oder Abholzeit
    12.30
    Schlafen oder Abholzeit

    Unsere Öffnungszeiten:
    Montag bis Donnerstag:
    7.30 – 12.45 Uhr
    Und Nachmittagsbetreuung von:
    13.00 – 16.00 Uhr
    Freitags:
    7.30 – 12.45 Uhr
    Und Nachmittagsbetreuung von:
    13.00 – 15.00 Uhr